Videokonferenzen: Expertinnen und Experten einfach ortsunabhängig vernetzen

Neu: gipfelgespräch/digital™

In einer „beschleunigten Welt“ ist Zeit die neue Währung, sagen viele. Daher bietet die Peri Group mit gipfelgespräch/digital™ ab sofort neue Wege, um hochkarätige Expertinnen und Experten wie schon bisher bei den bewährten, „klassischen“ Gipfelgesprächen sowie Expertinnen- und Experten-Runden nun auch weltweit zeit- und kostensparend effizient miteinander zu vernetzen.

In Zeiten der Digitalisierung werden Kommunikationsformen immer vielfältiger. Nun startet die neue Plattform gipfelgespräch/digital™. Dabei handelt es sich um Videokonferenzen, bei welchen die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer österreichweit, europaweit, weltweit mit modernster Technik verbunden werden. Solcherart ist es jetzt möglich, zum Beispiel eine Gruppe von Expertinnen und Experten vor Ort, etwa in Wien, mit einer Gruppe von zugeschalteten Expertinnen und Experten von verschiedenen Standorten mit bestem Bild und Ton simultan zu vernetzen. Auch die aktuelle Situation, wo uns der Viren-Hype das ohnehin schon gefährliche Leben erschwert, zeigt deutlich die Notwendigkeit, so bald wie möglich Herkömmliches um innovative und effiziente Lösungen zu erweitern.

Rajiv Bhalla, Managing Director von „Barco India”, meinte etwa erst vor wenigen Tagen:

„With the recent health scare, we are seeing a strong uptake in video conferencing. Several global companies have advised their employees to manage their work through video conferences. Video conferences are, thus, becoming a viable option to travelling for work.“

Ob aus unserem Konferenzraum, vom Schreibtisch oder einem externen Standort: Wir können in wenigen Minuten die Web-Diskussion starten, leiten und aufzeichnen.

Die Begeisterung für Video war wohl schon immer da, allerdings haben wir erst jetzt, rund anderthalb Jahrzehnte nachdem Skype die Peer-to-Peer-Videokommunikation zum ersten Mal in den Mainstream gebracht hat, endlich auch die Qualitätsprobleme gelöst, die die Videokommunikation seit langem verfolgt haben. Wir alle haben es immer wieder erlebt — Videocalls, die zu einem verschwommenen, pixeligen Durcheinander führen, Livestreams, bei denen zwischen Audio und Video eine Latenzzeit von Sekunden besteht und Gruppenvideokonferenzen, die endlos lange pufferten, um dann endgültig zu verschwinden.

Das ist jetzt anders: 4K-Kameras, also das Vielfache von HD, Dolby-Voice-Lautsprecher und supersensible High-Tech-Mikrofone bringen eine zusätzliche „Schärfe“ in jede Diskussion. Und das Ganze als Cloud-basiertem „Hosted-Video-Collaboration-Service“ mit herausragender Verschlüsselung. Die Qualität der Kommunikation kommt so der eines realen Treffens sehr nahe, wodurch völlig neue Formen der Zusammenarbeit entstehen.

Mit der fortschrittlichsten Videokonferenzlösung von gipfelgespräch/digital™ können Expertinnen und Experten — wo immer sie gerade sind — hoch- karätige Diskussionen führen.

Die Vorteile von gipfelgespräch/digital™

Die Vorteile, abgesehen von den qualitativen Quantensprüngen, liegen auf der Hand: Anstrengende und mitunter höchst zeitintensive Reisen zu Konferenzen entfallen, damit auch Reise- und Hotelkosten. Flexiblere Terminvereinbarungen und eine viel größere Vielfalt an teilnehmenden Personen sind möglich. Ort und Zeit werden flexibel: Überall, wo ein schneller Internetempfang vorhanden ist, kann eine Person zum gipfelgespräch/digital™ zugeschaltet werden. Geräte wie Notebooks oder Desktop-PCs, aber auch Smartphones und Tablets können für die Videoübertragung genutzt werden.

Die Diskutierenden sind nicht nur einfach per Telefonanruf verbunden, sondern können miteinander per Gestik, Mimik und auch Software-Präsentationen interagieren und sich in Echtzeit austauschen. Dank der modernen Technik wird beste Konnektivität zur Kommunikation gewährleistet. Laut aktuellen Studien setzen Unternehmen und Institute daher nicht umsonst immer stärker auf Videokonferenzen.

Gute Gründe für gipfelgespräch/digital™

Die Welt ist im Wandel. Zeitabläufe beschleunigen sich zunehmend. Die Terminfindung wird vor allem zwischen Fachkräften aus dem Gesundheitsbereich immer schwieriger — viele haben oft mehrere berufliche Funktionen und immer weniger Zeit, um an Gesprächsgipfeln teilzunehmen. Videokonferenzen können hierbei ungemein viel beitragen, um der sogenannten „beschleunigten Welt“ entgegenzuwirken und die Menschen unkompliziert und schnell zusammenzubringen. Wenn Sie mithilfe von Videokonferenzen eine persönliche Kommunikation herstellen können, sind keine kostspieligen Reisen mehr erforderlich. Personen können an Besprechungen teilnehmen, ohne jemals ihr Büro verlassen zu müssen.

Mit dem Wegfall des Reiseaufwands bleibt mehr Zeit, um sich auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt — den Inhalt. Und je einfacher und schneller die Stakeholder zusammenfinden, desto mehr Diskussion gibt es und desto mehr Lösungen können für jene Probleme oder Aufgaben gefunden werden, für die die Konferenzen überhaupt stattfinden. Das führt zu einer höheren Produktivität: Video ist von Natur aus beeindruckend. In einer Welt global verteilter Teams stellt Video sicher, dass jede und jeder an derselben Diskussion teilnehmen kann. Kombinieren Sie außerdem Videos mit Konferenzraumsystemen, wie digitalen Whiteboards und Bildschirmfreigaben, haben Sie die perfekte Einrichtung für eine produktivere Zusammenarbeit.

Die wahre Stärke von Video- meetings ist aber die Fähigkeit, sich zu einem bestimmten Zeitpunkt zu treffen und Bezie- hungen zu pflegen, die schon persönlich begonnen haben oder später persönlich werden.

Wie man Experten und Expertinnen international vernetzt

Und so funktioniert gipfelgespräch/digital™.  In einem Konferenzraum versammeln sich die Gesprächsteilnehmende vor Ort, z. B. zwei bis acht Personen, auf einem großen Monitor sieht man die via Videostream zugeschalteten Expertinnen und Experten. Letztere können beispielsweise über ihr Notebook oder ihren PC, notfalls auch via Smartphone/Tablet, mit dem gipfelgespräch/digital™ durch die zuvor erhaltene Online-Einladung verbunden werden. Rechtzeitig vor dem Meeting werden alle extern Teilnehmenden genau gecheckt — wie gut sind Bild, Ton und Internetverbindung. Falls notwendig, werden diese Parameter nachjustiert und für das Meeting verbessert.

+ Optional: Ein weiterer großer Vorteil besteht in der Möglichkeit, die Diskussion aufzuzeichnen und dadurch für abwesende oder interessierte Personen auch über Landesgrenzen hinaus nachträglich in voller Länge zur Verfügung zu stellen. Das Fehlen eines detaillierten Protokolls führt somit nicht mehr automatisch zu einem Produktivitätsverlust.

+ Zusätzlich können die abgehaltenen gipfelgespräche/digital™ nach dem Meeting etwa auch mit Einzelinterviews und einem Best-Of-Video ergänzt werden, die sich danach auf Sozialen Netzwerken, Webseiten und Platt- formen publizieren lassen.

+ Ein Livestream über Facebook/YouTube, auch in geschlossenen Gruppen, ist natürlich auch möglich.

Die Technik hinter gipfelgespräch/digital™

Um bestmögliche Übertragung und Performance zu gewährleisten, kommen hochwertige Video- und Audio-Konferenzsysteme von „Logitech“ zum Einsatz. Dahinter steht aber auch das perionlineexperts-Team aus erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das sich um Ausrüstung, Setting und die komplette Produktion kümmert. Als Softwarelösung wird die bekannte „BlueJeans“-Videokonferenzsoftware verwendet.

Da sich in der heutigen Arbeitswelt alles um Zusammenarbeit dreht, bietet das System praktische Tools. Mit den fortschrittlichen Videokonferenzlösungen können auch Arbeitsgruppen Unterhaltungen führen, Dateien senden, den Bildschirm teilen und Ideen austauschen. Die Meetings verlaufen somit produktiver. Die Art und Weise, wie Teams zusammenarbeiten, wird damit verändert. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten und die Distanzen werden durch diese innovative Lösung elegant überwunden.

Die Verwendung hochqualitativer Technologie spielt für die Qualität der Videokonferenz die zentrale Rolle. Durch die 4K-PTZ-Kamera mit originalgetreuer Bildwiedergabe, kristallklarem Sound, extrem empfindlichen Mikrofonen und state-of-the-art Software werden Schwachpunkte von herkömmlichen Videokonferenzen ausgeglichen und produktive Meetings ermöglicht. Die Qualität der Kommunikation kommt der eines realen Treffens dank dieser professionellen Systeme sehr nahe.

Fazit

Durch das neue gipfelgespräch/digital™ eröffnen sich unglaublich viele neue Wege, um die Zusammenarbeit zwischen Fachleuten, z. B. aus dem Gesundheitsbereich in ganz Österreich, aber auch international zu intensivieren. So werden Expertinnen und Experten von ihren Notebooks oder Smartphones aus mit hochwertiger digitaler Technik direkt in den Konferenzraum übertragen, ohne mühsame Reisen zum Gesprächsort unternehmen zu müssen. Mit den Videokonferenzen sind Gruppentreffen, Einzelgespräche oder unternehmensweite Gespräche deutlich einfacher und effizienter zu bewerkstelligen. Durch den Abbau der Distanzen und dem Wegfall des Reiseaufwands bleibt Zeit für das Wesentliche — die Inhalte, und das kommt jeder wichtigen Diskussion zugute. Die PERI Group bietet diese Möglichkeit der digitalisierten Gipfelgespräche ab sofort an. Planen wir unser nächstes gemeinsames gipfelgespräch/digital™ gemeinsam!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email
Share on print